Image

Das Landratsamt Fürstenfeldbruck stellt ein

Werkstudent/-in (m/w/d) Fahrerlaubniswesen

für das Referat 42 - Verkehrswesen

Die Aufgaben der Fahrerlaubnisbehörde umfasst neben den verschiedenen Formen der Erteilung von Fahrerlaubnissen und Führerscheinen einen inzwischen recht umfangreichen Anteil an Aufgaben der Fahreignungsüberprüfung von Personen im motorisierten Straßenverkehr. Hier findet aufgrund einer sehr dynamischen Entwicklung von Rechtsgrundlagen und Rechtsprechung ein weites Feld für die Anwendung des klassischen Verwaltungsrechts zu vielfältigen menschlichen Lebenssachverhalten, die meist tiefgehende Abwägungsprozesse des pflichtgemäßen Ermessens erfordern. Ferner ist interdisziplinäres Arbeiten mit Fachkräften aus Medizin, Psychologie und forensischen Laboren sowie mit Polizei- und Justizbehörden und Gerichten gefragt.

- Referenz-Nr.: 2023/42/133-1 -

IHRE AUFGABEN

  • Unterstützung der Sachbearbeiterinnen für Fahreignungsüberprüfung bei gesundheitlichen und Drogenauffälligkeiten zunächst im Rahmen der Überbrückung einer offenen Stelle bei der Anlage der digitalen Fallakte, Recherchearbeiten Wie Anforderung von Unterlagen und Informationen, Auswertung der Recherchen dahingehend, ob Maßnahmen erforderlich sind sowie Nachverfolgung des Eingangs angeforderter Unterlagen.
  • Rechtliche Recherchen in der juristischen Datenbank beck - online
  • Nach Einarbeitungszeit und dem Anfallen geeigneter Fallkonstellationen kann auch die Durchführung von Maßnahmen ggf. übernommen werden. Auch nach der Neubesetzung der offenen Stelle fallen für den gesamten Zeitraum des Dienstverhältnisses vergleichbare Arbeiten an

IHR PROFIL

  • Immatrikulierte/r Student/-in der Rechtswissenschaft oder ein betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Recht, mindestens im 3. Semester
  • 20 Stunden/ Woche verfügbar
  • Teamfähig und flexibel
  • Interesse an verwaltungs- und fahrerlaubnisrechtlichen Fragestellungen, Recherchearbeit, Fallmanagement und digitale Aktenführung sowie Erarbeitung von Lösungswegen im Sinne der Aufklärung von Zweifeln an der Fahreignung der betreffenden Person.

UNSER ANGEBOT

  • Bezahlung pro Stunde 17,00 €
  • Flexible Arbeitszeiten, vereinbar mit dem Vorlesungsplan
  • Umfassender Einblick in Allgemeines und Spezielles Verwaltungsrecht und dessen Umsetzung der direkt zuständigen Basisbehörde, Informationsverarbeitung zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgabe und nicht zuletzt in komplexe Lebenslagen
  • Ein engagiertes Team aus Verwaltungs- und juristischen Fachkräften, das sich auf Unterstützung und Wissensaustausch freut

Neugierig geworden?

Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen:

Frau Langer, 08141/519-392,

Herr Morawetz, 08141/519-230

Bewerbungen sind bis zum 17.12.2023 über unser digitales Bewerbungsportal möglich.
Auf anderen Wegen eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
https://www.lra-ffb.de/amt-service/arbeitgeber-landratsamt/stellenangebote Datenschutzrechtlicher Hinweis nach Art. 13 DSGVO
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung